Bis zu 30 % Zuschuss zum PV-Speicher

Dienstag, März 20, 2018

Neues Förderprogramm - Baden-Württemberg stockt KfW-Speicherprogramm auf

 BW-Landesförderung Netzdienliche PV-Batteriespeicher
Mit einer neuen Batteriespeicher-Förderung will Baden-Württemberg Privathaushalte, Gewerbe und Kommunen beim Bau von zusätzlichen PV-Anlagen mit Batteriespeichersystem unterstützen. Das Budget für die Landesförderung „Netzdienliche PV-Batteriespeicher“ wurde für 2018 und 2019 bereitgestellt und wird in Form von lohnenden Zuschüssen ausgezahlt. Wer bereits 2018 investiert, kann von höheren Zuschüssen profitieren.
 

Bis zu 30 % der Nettoinvestitionskosten des Batteriespeichersystems als Zuschuss

Bezuschusst wird die Investition in einen stationären, netzdienlichen elektrischen Batteriespeicher in Verbindung mit einer neu zu errichtenden, an das Verteilnetz angeschlossenen Photovoltaikanlage.
 
Bei Antragstellung bis 31.12.2018
  • Speicher mit PV-Anlage ≤ 30 kWp: Zuschuss von 300,- € je kWp, min. 600,- €, max. 7.500,- € Zuschuss
  • Speicher mit PV-Anlage > 30 kWp: Zuschuss von 400,- € je kWp, min. 7.500,- €, max. 60.000,- € Zuschuss

Bei Antragstellung ab 01.01.2019

  • Speicher mit PV-Anlage ≤ 30 kWp: Zuschuss von 200,- € je kWp, min. 400,- €, max. 5.000,- € Zuschuss
  • Speicher mit PV-Anlage > 30 kWp: Zuschuss von 300,- € je kWp, min. 5.000,- €, max. 45.000,- € Zuschuss
Zusätzlich wird ein Bonus von 250,- € ausgezahlt, wenn der Speicher bzw. das Energiemanagementsystem über eine prognosebasierte Betriebsstrategie (Erzeugungs- und/oder Verbrauchsprognosen) verfügt.
 

Mit KfW-Speicherprogramm kumulier bar

Wer die staatliche Förderung im Rahmen des KfW-Kredits „Erneuerbare Energien –Speicher“ beantragt hat, kann in Baden-Württemberg zusätzlich die Landes-Batteriespeicher-Förderung beantragen. Dabei darf die Summe der Förderungen aus dem Tilgungszuschuss der KfW und dem Landeszuschuss die Nettoinvestitionskosten des Batteriespeichersystems nicht überschreiten. Sollte das dach der Fall sein, wird der Landeszuschuss aus dem BW- Programm auf die Höhe des Tilgungszuschusses der KfW begrenzt.
 

Förderantrag bei der L-Bank stellen

Die Landesförderung muss vor Beginn der Maßnahme und vor Abschluss von Lieferungs- oder Leistungsverträgen bei der L-Bank beantragt werden. Dazu muss das Online-Antragsformular der L-Bank genutzt und der vollständig ausgefüllte und unterschriebene Antrag schriftlich, auf dem Postweg, oder elektronisch per E-Mail eingereicht werden. 
Mehr zum Programm erfahren: https://um.baden-wuerttemberg.de
 
Hintergrund: Durch das PV-Speicherprogramm und weitere Maßnahmen will Baden-Württemberg seine gesetzten Klimaschutzziele erreichen: Die Treibhausgas-Emissionen bis 2050 um 90 Prozent gegenüber dem Stand von 1990 zu senken. Dazu ist geplant Stromverbrauch zu halbieren und den Restbedarf zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energien zu erzeugen.
Foto: © Lupo - pixelio.de