Bayern startet 10.000 Häuser-Programm im Februar

Donnerstag, Januar 25, 2018

1.000 € bis zu 18.000 € Zuschuss zum EnergieSystemHaus

10000 Häuserprogramm - Neustart 2018

Das 10.000 Häuserprogramm der bayerischen Landesregierung steht in den Startlöchern.

Mit dem Programmteil EnergieSystemHaus startet die bayerische Landesförderung Anfang Februar 2018 ins neue Förderjahr. Insgesamt sollen 3.700 Förderfälle berücksichtigt werden. Für 2018 sind damit mehr Fördermittel vorgesehen, so dass nicht wie 2017 mit einem kurzfristigen Ausschöpfen der damals 1.300 Zusagen zu rechnen ist. Die Förderkonditionen blieben im Wesentlichen unverändert. Zur Neuauflage des Programms wurden einzelne technische Vorgaben präzisiert, u. a. zu Wärmezählern und zur Beschaffenheit von Wärmespeichern.
Einziger Wermutstropfen: Der Programmteil Heizungstausch-Plus wird nach Auslaufen zum Jahresende 2017 in 2018 nicht mehr neu aufgelegt.

So sieht die Förderung aus

Wird ein Bau- oder Modernisierungsvorhaben als KfW-Effizienzhaus staatlich gefördert, kann in Bayern zusätzlich der Technikbonus und gegebenenfalls auch der optionale EnergieeffizienzBonus beantragt werden.
Mit dem TechnikBonus wird der Einsatz eines innovativen Heiz-/Speicher-Systems mit Energiemanagementsystem gefördert. Je nach Heizsystem liegt der Zuschuss bei 1.000 € bis zu 9.000 € je Wohngebäude. Bezuschusst werden unter anderem Wärmepumpen, Holzpelletheizungen, Kraft-Wärme-Kopplung, Netzdienliche Photovoltaik, Solarwärmespeicherung.
Werden zusätzliche Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz des Gebäudes getroffen, etwa in Form von Wärmedämmung oder einer Fenstererneuerung, kann zusätzlich der EnergieeffizienzBonus genutzt werden. Je nach Heizwärmebedarf beträgt der Zuschuss nochmals 3.000 € bis 9.000 € je Wohneinheit/Wohngebäude. Den Zuschuss gibt es bei Sanierung eines bestehenden Gebäudes zum 8-Liter-Haus, 5-Liter-Haus oder zum 3-Liter-Haus und im Neubau für ein 2-Liter-Haus oder 1-Liter-Haus.

www.energieatlas.bayern.de

Foto: © Jens Schmidt - pixelio.de