Förderstopp für PV-Speicherprogramm

Dienstag, Juli 9, 2019

Zuschüsse können nicht mehr beantragt werden

Förderstopp bei der Förderung netzdienlicher Photovoltaik-Batteriespeicher

Baden-Württemberg verhängt einen Förderstopp für sein Zuschussprogramm zur Förderung netzdienlicher Photovoltaik-Batteriespeicher. Grund dafür: Der Fördertopf ist vollständig ausgeschöpft. Die Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank) kann somit keine weiteren Anträge mehr annehmen.

Seit Start der zweite Förderrunde des Programms im März 2019 verzeichnete die L-Bank ein hohes Antragsaufkommen, die Bearbeitung der Vielzahl an Anträgen lief bereits schleppend, doch Umweltministerium und L-Bank arbeiten mit Hochdruck daran, dass die für 2019 bereits beantragten Mittel auch bald bei den Antragsstellern landen.

An den Start ging das Landesprogramm im März 2018. Die Landesregierung Baden-Württemberg hat im Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg das Ziel festgeschrieben, bis 2050 die Treibhausgasemissionen um 90 % gegenüber dem Stand von 1990 zu senken. Das zu Grunde liegende Energieszenario fingiert zur Erreichung dieser Ziele einen jährlichen Zubau von Photovoltaik-Anlagen von 600 Megawatt zwischen 2010 und 2020. Um diesen Ausbau zu unterstützen, wurde das Zuschussprogramm zur Förderung von mit PV-Anlagen kombinierten Batteriespeichersystemen aufgelegt. Bereits in 2018 waren die ursprünglich vorgesehen Mittel am Jahresende auf über 10 Millionen Euro aufgestockt worden. Im vergangenen Jahr wurden damit insgesamt über 3.500 Vorhaben gefördert. Für 2019 sah die Landesregierung zusätzliche fünf Millionen Euro für die Förderung der Photovoltaik-Speichersysteme vor. Bis Juni dieses Jahres wurden die Fördermittel in Höhe von 10 Millionen Euro vergeben.

Förderungen für PV-Anlage und PV-Speicher finden Sie in der Fördermitteldatenbank foerderdata.

Die Abfrage ist kostenlos. Geplante Vorhaben können ausgewählt werden, am Wohnort in Frage kommende Förderungen werden zusammengestellt und sind direkt online einsehbar.

http://foerderdata.de/foerdermittel-suche

Foto: Wolfgang Dirscherl - pixelio.de