Hannover: enercity-Fonds proKlima mit Förderrichtlinie für 2018

Donnerstag, Januar 11, 2018

proKlima verknüpft Zuschuss zum Passivhaus mit Erneuerbaren Energien

Hannover enercity-Fonds proKlima

In und um Hannover können klimabewusste Bauherren und Hauseigentümer von lohnenden Zuschüssen profitieren. Mit Jahresbeginn 2018 gilt hier die neue Förderrichtlinie. Im enercity-Fonds proKlima steht für 2018 ein Förderbudget von rund 1,8 Mio. € bereit. Viele der bewährten Förderbausteine werden weitergeführt. 2018 wird die Förderung von Passivhäusern mit Erneuerbarer Energieversorgung verknüpft und der Einsatz nachhaltiger Dämmstoffe mit natureplus-Siegel mit deutlich erhöhten Fördersätzen belohnt.

Die wichtigsten Zuschüsse im Neubau

  • Bau von Einfamilien-, Doppel- oder  Reihenhäusern als Passivhaus plusSolar: Zuschuss 5.000 €
  • Bau von Mehrfamilienhäusern als Passivhaus plusSolar: Zuschuss je Wohnung 4.000 €, je Gebäude max. 40.000 €
  • Bau von Mehrfamilienhäusern als Passivhaus: Zuschuss je Wohnung 2.000 €, je Gebäude max. 20.000 €

Die wichtigsten Zuschüsse zur  Modernisierung

  • Nachhaltige Gebäudedämmung: Zuschuss 20  €/m²; max. 20.000 € (U-Werte und Materialanforderungen beachten)
  • Passivhaus-Fenster / Fenster im Denkmal: Zuschuss 20  €/m²; max. 20.000 €
    U-Wert Passivhaus-Fenster max. 0,8 W/(m²K); Denkmal max. 1,0 W/(m²K)
  • Heizungsmodernisierung:
    Luftwärmepumpe Zuschuss 500  €; Erdreich-Wärmepumpe 1.500  €; BHKW: Zuschuss 3.000 €
  • EnerPHit-Komplettmodernisierung:
    Zuschuss von 5.000 € für Einfamilien-, Doppel- oder  Reihenhäuser
    Zuschuss von 3.000 € je Wohnung im Mehrfamilienhaus, max. 30.000 € je Gebäude 

Weitere Zuschüsse gibt es für die effiziente Nutzung von Energie- sowohl Strom als auch Heizenergie. Sowohl im Neubau als auch bei Modernisierung wird Messtechnik zur Verbrauchsdatenauswertung der Heizung mit bis zu 1.000 € bezuschusst. Bei Minimalverbrauch winkt ein weiterer Bonus von 300 € Zuschuss. Eine Beratung durch einen versierten PV-Lotsen wird mit 75 % der förderfähigen Kosten, maximal 300 € je Anlage bezuschusst. Wird eine Ladestationen für E-Mobile installiert kann ein Zuschuss von 500 € beantragt werden.

https://www.proklima-hannover.de/foerderung/proklima/

Foto: ©Michel vom Berch - pixelio.de