progres.nrw - Markteinführung: Zuschüsse wieder beantragbar

Montag, Februar 4, 2019

Landeszuschüsse sind jetzt per Online-Antrag abrufbar

progres.nrw ist wieder offen

Nordrhein-Westfalen startet pünktlich ins neue Förderjahr.

Die Zuschüsse im Landesprogramm progres.nrw. Programmteil Markteinführung können ab sofort und bis zum 20. November 2019 beantragt werden. Die Förderkonditionen bleiben unverändert. Einzige Neuerung: Die Antragstellung bei der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg erfolgt nun digital per Online-Formular.

progres.nrw ist mit staatlicher Förderung kombinierbar

progres.nrw ist eins der besten Landesprogramme für den Einsatz Erneuerbarer Energien und Energieeffizienter Heiztechniken. Seit Jahren unterstützt Nordrhein-Westfalen Hauseigentümer, Unternehmen und Kommunen bei Investitionen zum Umstieg und den Einsatz von Effizienztechnik mit lohnenden Zuschüssen. Auch besonders aktuelle Themen wie Photovoltaikanlage mit Speicher oder Ladesäulen fürs E-Fahrzeug werden bezuschusst. Der Landeszuschuss kann zusätzlich zu den staatlichen Fördergeldern von KfW und BAFA genutzt werden.

Dafür gibt es die Landeszuschüsse

  • Thermische Solaranlagen
  • Stationäre elektrische Batteriespeicher in Verbindung mit neuen Photovoltaikanlage
  • Wärmeübergabestationen
  • Biomasseanlagen in Verbindung mit einer thermischen Solaranlage
  • Wärme- und Kältespeicher
  • Wärme- und Kältenetzte
  • Oberflächennahe Geothermie (Bohrungen und Erdwärmekollektoren)
     
  • Lüftungsanlagen und Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung
  • Wohngebäude im Passivhaus-Standard einschl. Lüftungsanlagen
  • Wohngebäude im Drei-Liter-Haus-Standard einschl. Lüftungsanlagen
     
  • Gewerbliche Anlagen zur Verwertung von Abwärme
  • Wasserkraftanlagen
  • Anlagen, Maßnahmen und Studien, an denen besonderes Landesinteresse besteht
  • Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge, öffentlich zugänglich oder nicht öffentlich zugängliche Ladepunkte wie private Wallboxen oder Ladesäulen in Unternehmen, werden im Programmteil progres.nrw Emissionsarme Mobilität bezuschusst.
Abb.: Quelle Bezirksregierung Arnsberg