Tübingen zahlt Abwrackprämie für alte Roller und Mofas

Mittwoch, Februar 15, 2017

Der neue Fördertopf der Universitätsstadt ist mit 25.000 Euro gefüllt.

Tübingen zahlt Abwrackprämie für alte Roller und Mofas

"Tübingen macht blau", so heißt die Klimaschutzkampagne der Universitätsstadt und die soll nicht nur Hauseigentümer zum Energiesparen animieren. Mit einer neuen Abwrackprämie will Tübingen alten Rollern und Mofas im Stadtverkehr an den Kragen. Da die alten Zweitakter im Vergleich zu anderen Fahrzeugen das Vielfache an Schadstoffe ausstoßen, fördert Tübingen als erste Kommune in Deutschland den Umstieg auf Zweiräder mit Elektroantrieb. Insgesamt 25.000 Euro hat der Gemeinderat für das Förderprogramm bereitgestellt. Wer von seinem alten Mofa oder Roller auf einen Elektroroller, ein E-Bike oder ein Pedelec umsteigt, kann einen Zuschuss von 200 bis zu 500 Euro bei der Stadt beantragen, je nach Schadstoffklasse des "Alten".

Ergänzend zur Abwrackprämie bieten die Stadtwerke Tübingen (swt) ein Klimaschützer-Komplett-Paket an. Neben einem Ökostromvertrag enthält das Paket 6 Monatskarten, um das Liniennetz des Stadtverkehrs in den Wintermonaten kostenlos nutzen zu können.

www.tuebingen.de/tuebingen-macht-blau/17926.html

Foto: © Jürgen Werres - pixelio.de