10.000 Häuser-Programm

Mittwoch, Januar 22, 2020

Anträge für EnergieSystem-Häuser nur noch bis 31.1.2020 möglich

Bayerische Landesförderung

Im bayerischen Landesprogramm wird der Programmteil EnergieSystemHaus zum 31. Januar 2020 eingestellt. Eine Fortführung ist nicht geplant. Momentan zeigt der Zähler auf der Antragsplattform noch über 160 mögliche Förderanträge, die bis zum 31. Januar 2020 elektronisch eingereicht werden können.

Die EnergieSystemHaus-Förderung setzt sich aus zwei möglichen Förderoptionen zusammen: Einem TechnikBonus für ein innovatives Heiz-/Speicher-System. Je nach gewählter Heiztechnik liegt der Landeszuschuss je Wohngebäude bei 1.000 bis 9.000 €. Zudem ist ein optionaler EnergieeffizienzBonus für besondere Energieeffizienzstandards von Dach, Wand, Fenster und Dämmung möglich. Abhängig vom erreichten Heizwärmebedarf ist so zusätzlich eine Förderung in Höhe von 3.000 bis 9.000 € je Wohneinheit/Wohngebäude möglich.
https://www.energieatlas.bayern.de
 

PV-SpeicherBonus weiter abrufbar

Mit Auslaufen des Programmteils EnergieSystemHaus wird derzeit nur das PV-Speicher-Programm in der bisherigen Form unverändert fortgeführt. Der PV-SpeicherBonus steht für Gebäudeeigentümer von selbstgenutzten Ein- und Zweifamilienhäusern bereit, um den Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung zu erhöhen und die eigenen Stromkosten zu reduzieren. Je nach Kapazität des neuen Batteriespeichers (kWh) und der Leistung der neuen PV-Anlage (kWp) kann ein Zuschuss zwischen 500 und 3.200 € beantragt werden. Wer zum PV-Battteriespeicher auch gleich eine Ladestation fürs Elektrofahrzeug installiert, kann zusätzlich einen Zuschuss in Höhe von 200 € erhalten.
https://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm/pvspeicher.html

Das 10.000-Häuser-Programm wird nichts desto trotz weiterentwickelt. Abhängig von der weiteren Entwicklung der Bundesförderungen von BAFA und KfW wird das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie im Laufe des Jahres neue Förderschwerpunkte erarbeiten.

Foto: Lupo - pixelio.de