Baukindergeld wird verlängert

Freitag, September 25, 2020

Baukindergeld: 10 Jahre lang 1.200 € pro Kind

Eigentlich sollte das Baukindergeld bis Jahresende in den Endspurt gehen. Nun wird der Förderzeitraum verlängert. Damit können Bau- und kaufwillige Familien, weiterhin mit den staatlichen Zuschuss von 12.000 € je Kind rechnen. Die Verlängerung des Förderzeitraums wird allerdings erst mit dem Inkrafttreten des Bundeshaushalts 2021 wirksam. Für einen Kaufvertrag oder eine Baugenehmigung gilt nun der Zeitraum vom 01.01.2018 und künftig 31.03.2021 (statt bisher 31.12.2020).

Ein Antrag auf Baukindergeld kann gestellt werden, sofern zwischen dem 01.01.2018 und künftig dem 31.03.2021:

  • der Kaufvertrag unterzeichnet wird
  • eine Baugenehmigung erteilt wird
  • oder der frühestmögliche Baubeginn eines – je nach Landesbaurecht - nicht genehmigungspflichtigen Vorhabens in diesen Zeitraum fällt

Per Vorab-Check können Familien auf der Homepage der KfW prüfen, ob die Voraus­setzungen für die Förderung erfüllt werden. 

Die Förderung des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat soll Familien mit Kindern beim Bau oder Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum unterstützen. Pro Jahr erhält eine Familie 1.200 Euro je Kind. Das Baukindergeld wird 10 Jahre lang gezahlt, so dass Familien mit einem Kind insgesamt 12.000 Euro, Familien mit zwei Kindern 24.000 Euro usw. erhalten.

Das Baukindergeld kann nach Einzug in die neue Immobilie im Rahmen der 6-monatigen Antragsfrist bis zum 31.12.2023 bei der KfW-Förderbank online beantragt werden. Zum Zeit­punkt der Antrag­stellung müssen alle Haushalts­mitglieder in der neuen Immobilie gemeldet sein. Erst nach der Geburt eines Kindes, kann Baukindergeld auch fürs Neugeborene beantragt werden.

 

Bild: KfW Bildarchiv - photothek.net