Photovoltaik macht E-Mobilität für Hauseigentümer interessant

Freitag, März 9, 2018

Elektromobil mit Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage laden

Hauseigentümer-Umfrage zum Kauf von E-Mobil und PV-Anlage

Hauseigentümer haben Elektromobilität in Kombination mit Photovoltaik im Auge

Nicht erst nach den aktuellen Entwicklungen im Diesel-Skandal und den drohenden Fahrverboten in deutschen Großstädten lohnt es sich, über Alternativen wie Elektromobilität nachzudenken. Besondere attraktiv ist die Elektromobilität für Nutzer, die ihr Elektromobil mit Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage laden können. Mit einer neu installierten Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Hausdach lässt sich Strom mittlerweile je nach Standort zu Kosten von etwa 10 bis 11 Cent je Kilowattstunde günstig erzeugen und macht die Elektromobilität kostenseitig erst richtig interessant.
 

Aktuelle Umfrage beleuchtet den Zusammenhang zwischen Photovoltaik und Elektromobilität

Das Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmen EuPD Research untersucht seit Langem in vielfältigen Analysen private Endkunden und deren Kaufprozesse im Rahmen der Energiewende. Die Ergebnisse einer aktuellen Befragung unter Besitzern von Ein- und Zweifamilienhäusern in Deutschland beleuchten den Zusammenhang zwischen Photovoltaik und Elektromobilität. 
  • 9 % der gut 500 befragten deutschen Hausbesitzer geben an, sich kurzfristig, d.h. noch im Jahr 2018, mit der Kaufabsicht für ein Elektromobil zu befassen. 
  • 91 % dieser Hausbesitzer mit Kaufabsicht für ein Elektromobil im Jahr 2018 planen parallel die Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage. 
  • Mit 54 % beabsichtigt der Großteil der Hausbesitzer hierbei, direkt im aktuellen Jahr sich eine Photovoltaik-Anlage anzuschaffen. 
  • Für 2019 und darüber hinaus planen weitere 37 % der aktuellen Interessenten für ein Elektromobil, auch in eine Photovoltaik-Anlage zu investieren.
  • 70 % der Befragten sprechen sich dafür aus, zukünftig spezifische Autostromtarife angeboten zu bekommen, wenn sie selbst keine Möglichkeit haben, sich und ihr Elektromobil mit selbst erzeugtem Strom zu versorgen. 

Umstieg wir mit Fördergeldern belohnt

Wenngleich sich die Elektromobilität in Deutschland noch auf niedrigem Niveau befindet, zeigt sich dennoch ein Wachstumstrend. Die Kombination mit PV lohnt sich dabei nicht nur in Bezug auf Stromproduktion und Eigenverbrauch in Haus und Auto. Sowohl PV, PV-Speicher als auch E-Mobile und E-Mobil-Ladesäulen rücken immer mehr in den Fokus vieler Förderprogramme. Neben den staatlichen Förderungen im KfW-Speicherprogramm oder der Umweltprämie für den Kauf eines E-PKW´s, bieten vor allem die Bundesländer, kommunale Energieversorger oder die Kommunen selbst Hauseigentümern finanzielle Förderung beim Umstieg auf Elektromobilität an. Die kostenlose Förderauskunft hilft dabei, PV-Förderungen in Ihrer Nähe aufzuspüren und zu nutzen.
 
Abb: © EuPD Research