40 % Zuschuss für seniorengerechte Mietwohnungen in Sachsen

Freitag, Mai 4, 2018

Neuen Zuschuss bei der Landesbank SAB beantragen!

Seniorengerecht umbauen

Die Sächsische Aufbaubank unterstützt den Umbau Mietwohnraums in seniorengerechten Mietwohnraum mit einem Zuschuss von bis zu 40 % der zuwendungsfähigen Ausgaben, maximal 10.000 € je umgebauter Wohnung. Da Mieter nicht in den umgebauten Wohnungen nicht nur selbstbestimmt leben sondern auch sicher fühlen sollen, gehört auch das Thema Einbruchschutz zum Programm.

In diesen Wohnhäusern wird der Umbau gefördert

Ein Förderantrag lohnt sich also und ist unbedingt vor Beginn des Vorhabens bei der SAB zu stellen und damit vor Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Lieferungs- und Leistungsvertrages. Ein Bauvertrag darf demnach noch nicht unterzeichnet worden sein oder muss zumindest ein entsprechendes Rücktrittsrecht für den Fall einräumen, dass die Fördermittel nicht gewährt werden.

Der Wohnungsumbau wird grundsätzlich in Wohngebäuden mit mehr als zwei Mietwohnungen gefördert, dessen Fertigstellung mehr als 10 Jahre zurückliegt. Der umzubauende Wohnraum darf zudem die im Programm festgelegten Wohnflächen nicht überschreiten und nicht dem Anwendungsbereich des Sächsischen Betreuungs- und Wohnqualitätsgesetz (GVBl) unterfallen.

Diese Maßnahmen werden mit 40 % bezuschusst

Barrierefreiheit
Förderfähig sind unter anderem die Schaffung von Schwellenfreiheit und geeignete Durchgangsbreite aller Türen der Mietwohnung, die Herstellung der schwellenlosen Erreichbarkeit zu Balkon und Terrasse sowie der Badumbau mit bodengleicher Dusche und Bewegungsflächen im Radius von 60 cm vor Möbeln und Sanitärobjekten.

Sicherheit und Einbruchschutz
Für den Einbruchsschutz werden ebenfalls Kosten bezuschusst, etwa für Sicherheitstechnik an Fenstern und Fenstertüren im Erdgeschoss, Nachrüstsysteme an Wohnungseingangstüren oder der Einbau von Bewegungsmeldern für Licht, Funkschalter oder schaltbare Steckdosen.

Hauszugang und Umfeld
Ebenfalls förderfähig: Ein barrierefreier Zugang der geförderten Mietwohnung, gerechnet ab dem öffentlichen Verkehrsraum inkl. der inneren Erschließung. Dazu zählen förderfähige Maßnahmen im Umfeld und Zugang der Mietwohnungen, wie Neu- oder Umbau von Aufzügen und die Errichtung von abschließbaren Abstellmöglichkeiten für die Unterbringung von Fahrrädern, Rollatoren und E-Scootern einschließlich Lademöglichkeiten. Zusatzmaßnahmen für Umfeld und Zugang werden allerdings nur gefördert, wenn 50% der Wohnungen im Gebäude gemäß Mindeststandard umgebaut werden oder sind.

mehr zum Programm: www.sab.sachsen.de

Nutzen Sie die kostenlose Online-Suche um weitere Fördergelder für alten- und behindertengerechtes Bauen zu finden!

Foto: © Michael Grabscheit - pixelio.de