Fördergeldservice
Fenster und Haustür

Wärmeschutzfenster, Dachfenster, Terrassentür, Hauseingangstür

15% bis 20% der Kosten Ihrer neuen Fenster als Zuschuss

Nutzen Sie unseren Komplett-Service zur Beantragung und zum Abruf der staatlichen Fördergelder für Wärmeschutzfenster, Dachfenster oder eine neue Hauseingangstür. Zusammen mit unseren Energieeffizienz-Experten und einem registrierten Fachhandwerker sichern Sie sich Ihren Zuschuss.

Exklusives Angebot – Fördergeldservice Fenster und Haustür

Der Service ist ausschließlich über registrierte Fachhandwerker unserer Marktpartner erhältlich.

Die staatliche BEG-Förderung muss vor der Beauftragung beantragt werden.
Um Ihren Förderanspruch nutzen zu können, beachten Sie unbedingt:

  • Beauftragen Sie nicht vorzeitig Ihren Fachbetrieb, unterschreiben Sie vorzeitig keine Angebote.

  • Leisten Sie keine vorzeitige/n Abschlagszahlung/en.
  • Veranlassen Sie keine vorzeitigen Materiallieferungen.

Geben Sie Ihre Adresse sowie die Eckpunkte zu Ihrem Wohngebäude an und unser Team vom Fördergeldservice findet einen teilnehmenden Fachhandwerker aus Ihrer Region für Sie.

Objekt und geplante Modernisierung:

Geplantes Vorhaben: *

Person und Kontakt:

Bevorzugter Kontaktweg: *

Wie geht´s weiter? Nach dem Absenden meldet sich in Kürze einer unserer am Fördergeldservice teilnehmenden Fachbetriebe bei Ihnen. Ihre Daten werden dazu nach unseren Datenschutzrichtlinien verarbeitet und an den Fachbetrieb zwecks Kontaktaufnahme weitergeleitet.

Datenschutz *

Ihre Vorteile auf einem Blick

Rund um Sorglos

Minimaler Aufwand – maximale Förderung

Sparen Sie sich Zeit und Aufwand – die Fachbetriebe unserer Marktpartner arbeiten eng mit den Energieeffizienz-Experten im Fördergeldservice zusammen.

Komplettservice

Vom Antrag bis zur Auszahlung

Im Fördergeldservice liefert Ihnen der Fachbetrieb die komplette Abwicklung Ihres Förderantrags – inkl. BAFA-Online-Antrag und der erforderlichen Nachweisführung zur Auszahlung.

100% Erfolgsquote

Qualität, Energieeffizienz und Förderung

Beratung vom Fachmann, fachgerechter Einbau, optimale Energieeinsparung und maximale Förderung – bereits im Vorfeld wird geprüft, ob die Förderkriterien passen.

15% bis zu 20% als Zuschuss

Der Einbau moderner, energiesparender Fenster in Bestandsgebäuden wird mit einem lohnenden Zuschuss gefördert. 15% der Investitionskosten steuert der Staat über die Bundesförderung für effiziente Gebäude bei. Mit vorliegendem Sanierungsplan sogar 20%.

So einfach geht’s:

Mit Sanierungsfahrplan 5% mehr BEG-Förderung

Individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)
  • Sanierungsfahrplan anfordern

  • Modernisierungsschritte nach und nach angehen

  • 5% höhere BEG-Förderung für jede anstehende Effizienzmaßnahme nutzen

Zum Sanierungsfahrplan

Für den BEG-Zuschuss spielt der richtige Zeitpunkt
der Antragstellung eine wichtige Rolle

Schritt 1

Holen Sie sich ein Angebot für Ihre neuen Fenster und Türen ein. Warten Sie unbedingt mit der Beauftragung des Fachbetriebs, zuerst gilt es, die Förderung zu beantragen.

Schritt 2

Der Fachbetrieb übernimmt alles Weitere und aktiviert den Fördergeldservice. Sobald Ihr Förderantrag gestellt wurde, kann der Auftrag ausgelöst werden und die Modernisierung starten.

Schritt 3

Nach Einbau veranlasst der Fachbetrieb den Nachweis zur Auszahlung Ihrer Fördergelder im Fördergeldservice.

Unsere Marktpartner