FÖRDERSERVICE HEIZUNGSMODERNISIERUNG

Förderservice Heizungsmodernisierung

Lassen Sie sich Ihre Förderchancen nicht entgehen!

Noch nie war es so einfach, Fördergelder zu beantragen. 

Für den Umstieg auf eine neue energiesparende Heizung können Sie Fördergelder beantragen. Unsere Fördergeld-Profis unterstützen Sie dabei. Mittlerweile haben bereits über 15.000 Heizungsmodernisierer unseren FörderService genutzt und konnten so von durchschnittlich 1.300 € Zuschuss profitieren.

Seit Jahresbeginn 2020 werden die Heizungszuschüsse vom BAFA als prozentualer Anteil Ihrer Kosten ausgegeben. Der Staat bezuschusst 20 % bis zu 35 % der Kosten für den Anlagenkauf, Installation und Inbetriebnahme sowie weitere Kosten, die im direkten Zusammenhang mit der Heizungsmodernisierung stehen. Wird eine alte Ölheizung ausgetauscht, erhöht sich der Zuschuss um 10 %.

 

Holen auch Sie sich Ihren Zuschuss - bequem, reibungslos und ohne viel Aufwand.

Der FörderService zur Heizungsmodernisierung ist ein Angebot für private Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern und Eigentumswohnungen (WEG bis 9 Wohneinheiten). Ist eine Heizungsmodernisierung im Haus geplant, übernimmt der FörderService für Sie die Bearbeitung und Erstellung der Förderanträge inkl. BAFA-Online-Antragstellung und Nachweisführung (Vollmacht).
Preis ab 249,- € inkl. MwSt. 

So einfach geht`s:​

Download Checkliste Heizungsmodernisierung

 

Die Checkliste zum FörderService zusammen mit dem Heizungsangebot beim FörderService einreichen.
 Download Checkliste Heizungsmodernisierung
⇒ per Telefon anfordern 06190 / 92 63 - 433

 


Der FörderService beinhaltet folgende Leistungen:

  • Prüfung des Handwerkerangebots auf die Fördervoraussetzungen
  • Prüfung der Fördermöglichkeiten auf Verfügbarkeit und Kombinierbarkeit
  • Zusammenstellung und Berechnung der maximalen Fördergelder
     
  • Vorbereitungen aller Formalitäten zur problemlosen Beantragung der staatlichen Fördergelder bei BAFA und KfW
  • Online-Registrierung zur Reservierung der staatlichen Fördergelder
  • Nachweisführung zum Abruf der Fördergelder nach Heizungseinbau
  • für Brennstoffzellen: Sachverständigen-Bestätigungen zum KfW-Antrag und nach Durchführung
     
  • wenn zutreffend: inkl. Informationen und vorbereitete Unterlagen zur Beantragung weiterer Fördergelder
    von Land, Stadt, Gemeinde oder Energieversorger 

 

 ⇒ Flyer als PDF-Download