KfW-Zuschuss zum Einbruchschutz – Fördermittel werden knapp

Montag, Mai 16, 2022

Wer Einbruchschutz plant, sollte jetzt den Zuschuss beantragen

Einbrecher steigt durch Fenster ein

Die Zuschüsse zum Einbruchschutz sind nach wie vor gefragt. Die KfW geht davon aus, dass die Förder­mittel im Pogramm Altersgerecht Umbauen Einbruchschutz – Investitionszuschuss (455) voraus­sichtlich im Juni ausge­schöpft sein werden und empfiehlt daher eine zeitnahe Antrag­stellung. Wie bei jeder Förderung gilt auch für die Planung und Umsetzung einbruch­hemmender Maßnahmen: Eine Antrag­stellung ist möglich, solange die Förder­mittel nicht aufge­braucht sind.

Bis zu 1.600 € als Zuschuss
Das Zuschussprogramm kann von Eigentümern und Mietern genutzt werden. Förderfähige Investitionskosten von 500 € bis 1.000 € werden mit 20 % bezuschusst, darüber hinausgehende Investitionen von 1.000 € bis zu 15.000 € mit 10 %. Der Förderantrag muss online im KfW-Zuschuss­portal gestellt werden, unbedingt bevor der Fachbetrieb mit den Arbeiten im Haus startet. Die Auszahlung erfolgt nach Fertigstellung. Dazu muss der KfW die Durchführung des Vorhabens nachgewiesen werden - und zwar innerhalb von spätestens 9 Monaten ab Zusage.

Gefördert werden beispielsweise einbruchhemmende Haus-, Wohnungs- oder Nebeneingangstüren, mit dem Wohnhaus verbundene, einbruchhemmende Garagentore, Nachrüstsysteme für Haus-, Wohnungs- oder Nebeneingangstüren und auch für vorhandene Fenster- oder Fenstertüren, der Einbau einbruchhemmender Gitter, Klapp- und Rollläden, Lichtschachtabdeckungen sowie Einbruch- und Überfallmeldeanlagen, smarte Gefahrenwarnanlagen und/oder smarte Sicherheitstechnik.

Fenster werden im BEG gefördert
Neue einbruchhemmende Fenster oder Fenstertüren werden in der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) mit einem Zuschuss von 20 % gefördert. Für die Antragstellung ist allerdings ein Energieeffizienz-Experte notwendig. Ein Zuschussantrag kann beim BAFA gestellt werden, den Antrag für einen Förderkredit mit ebenfalls 20 % Tilgungszuschuss stellt die Hausbank bei der KfW.

Mehr zum Programm Investitionszuschuss-Einbruchschutz 
Mehr zur Bundesförderung für effiziente Gebäude: BEG-Zuschussvariante, BEG-Kreditvariante

Bild: © Mohamed Hassan - pixabay.com